SCHÖN UND FUNKTIONAL, IM VERLAUF DER ZEIT

BEWAHREN SIE DIE QUALITÄT IHRES PRODUKTS

Die ständige Suche nach optimalen Lösungen sowohl aus funktionaler als auch aus ästhetischer Sicht bedeutet, dass unsere Produkte aus verschiedenen Materialien und Oberflächen hergestellt werden: Der richtige Gebrauch und die richtige Pflege sind daher von grundlegender Bedeutung, um die Qualität im Laufe der Zeit zu erhalten und eine lange Lebensdauer aller Komponenten zu gewährleisten.

REINIGUNG VON CHROMOBERFLÄCHEN

Die gebräuchlichste Oberfläche, die durch einen galvanischen Prozess gewonnen wird, die verchromte Oberfläche: Sie garantiert glänzende und helle Oberflächen und ist zudem auch langfristig sehr widerstandsfähig. Es wird empfohlen, die Mischbatterie ständig zu spülen und zu trocknen, um ästhetisch unschöne Kalkablagerungen zu vermeiden: Wenn sich Kalk auf der Oberfläche des Produkts befindet, kann dieser mit verdünntem Essig (maximale Konzentration 10 % bei 20 °C) gelöst und anschließend mit viel klarem Wasser abgespült werden.

Korrektes Verfahren

  • Verwenden Sie nur pH-neutrale Reiniger und vermeiden Sie es, diese direkt auf die Oberfläche des Produkts zu sprühen
  • Führen Sie mit Hilfe eines weichen Tuchs sanft kreisende Bewegungen aus, um die Oberfläche des Produkts zu reinigen, zu polieren und schließlich zu trocknen

Vermeiden Sie

  • Sanitärprodukte wie Bleichmittel, Ethylenoxide, Chloride und nichtionische Tenside
  • Reinigungsmittel auf Basis von Chlor-, Flusssäure, Phosphorsäure und Salzsäure
  • Scheuerschwämme und Drahtbürsten, Scheuermittel oder Pulverreiniger
REINIGUNG VON LACKIERTEN OBERFLÄCHEN

Im Vergleich zur Verchromung sind lackierte Oberflächen empfindlicher und generell anfälliger für Kratzer und Dellen: Sie müssen daher mit größerer Sorgfalt behandelt werden. Es wird empfohlen, die Mischbatterie ständig zu spülen und zu trocknen, um ästhetisch unschöne Kalkablagerungen zu vermeiden: Wenn sich Kalk auf der Oberfläche des Produkts befindet, kann dieser mit verdünntem Essig (maximale Konzentration 10 % bei 20 °C) gelöst und anschließend mit viel klarem Wasser abgespült werden.

Korrektes Verfahren

  • Verwenden Sie nur pH-neutrale Reiniger und vermeiden Sie es, diese direkt auf die Oberfläche des Produkts zu sprühen
  • Führen Sie mit Hilfe eines weichen Tuchs sanft kreisende Bewegungen aus, um die Oberfläche des Produkts zu reinigen, zu polieren und schließlich zu trocknen

Vermeiden Sie

  • Sanitärprodukte wie Bleichmittel, Ethylenoxide, Chloride und nichtionische Tenside
  • Reinigungsmittel auf Basis von Chlor-, Flusssäure, Phosphorsäure und Salzsäure
  • Scheuerschwämme und Drahtbürsten, Scheuermittel oder Pulverreiniger
REINIGUNG VON PVD-OBERFLÄCHEN

Die PVD-Behandlung ermöglicht es, sehr hochwertige Oberflächen zu erhalten, sowohl in Bezug auf die Ästhetik als auch auf die Beständigkeit gegen Abrieb und Kratzer. Die Abkürzung steht für Physical Vapour Deposition (physikalische Gasphasenabscheidung). Es handelt sich dabei um ein Verfahren, das in einer Druckkammer mittels Metalldampfabscheidung stattfindet und bei dem verschiedene Farbtöne mit einer sehr hohen physikalischen und mechanischen Beständigkeit erzielt werden. Diese PVD-Oberflächen können einfach mit einem Tuch gereinigt werden, das mit einem pH-neutralen Reinigungsmittel angefeuchtet wurde: Sollte sich Kalk auf der Oberfläche des Produkts befinden, kann dieser mit verdünntem Essig (maximale Konzentration 10 % bei 20 °C) gelöst und anschließend mit viel klarem Wasser abgespült werden.

Korrektes Verfahren

  • Verwenden Sie nur pH-neutrale Reiniger und vermeiden Sie es, diese direkt auf die Oberfläche des Produkts zu sprühen
  • Führen Sie mit Hilfe eines weichen Tuchs sanft kreisende Bewegungen aus, um die Oberfläche des Produkts zu reinigen, zu polieren und schließlich zu trocknen

Vermeiden Sie

  • Sanitärprodukte wie Bleichmittel, Ethylenoxide, Chloride und nichtionische Tenside
  • Reinigungsmittel auf Basis von Chlor-, Flusssäure, Phosphorsäure und Salzsäure
  • Scheuerschwämme und Drahtbürsten, Scheuermittel oder Pulverreiniger
PFLEGE UND WARTUNG DES LUFTSPRUDLERS

Vor allem in geografischen Gebieten, in denen das Wasser besonders „hart“ ist, kann es vorkommen, dass sich im Wasser befindliche Feststoffe oder Rückstände im Luftsprudler absetzen, den Durchfluss verändern und eine Fehlfunktion der Mischbatterie verursachen. Aus diesem Grund empfehlen wir eine ständige und gründliche Reinigung des Luftsprudlers, um eine maximale Wirksamkeit über die Zeit zu gewährleisten.

LUFTSPRUDLER NEOPERL® CASCADE® SLC®

Die Nobili Produkte verwenden Luftsprudler von höchster Qualität, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften aufweisen: Die Luftsprudler Neoperl® Cascade® SLC® (Smart Lime Cleaning) ermöglichen es dank ihrer weichen Elastomeroberfläche, Kalkablagerungen zu entfernen (so haben Sie einen perfekten Strahl und maximalen Kalkschutz), indem Sie einfach mit dem Finger über die Oberfläche fahren, ohne ihn aus seinem Sitz nehmen zu müssen.

LUFTSPRUDLER NEOPERL® CASCADE®

Wenn ein Luftsprudler Neoperl® Cascade® mit Gehäuse am Mischer installiert ist, befolgen Sie einfach diese einfachen Schritte, um ihn gründlich zu reinigen:

  • Drehen Sie die Außenringmutter vorsichtig, vorzugsweise mit einem Werkzeug, das die Oberflächenbeschaffenheit des Produkts nicht beschädigt. Nach dem Lösen ist es ratsam, das Abschrauben von Hand fortzusetzen (wenn der Luftsprudler besonders schwer zu lösen ist, liegt wahrscheinlich eine Kalkablagerung vor: in diesem Fall muss mehr Kraft aufgewendet werden, wobei stets darauf zu achten ist, den Luftsprudler oder die Mischbatterie nicht zu beschädigen)
  • Spülen Sie den Luftsprudler unter fließendem Wasser ab und entfernen Sie dabei die angesammelten Rückstände (bei besonders hartnäckigen Rückständen weichen Sie den Luftsprudler in Luftsprudler Essig - maximale Konzentration 10 % bei 20 °C - ein, lassen Sie ihn einige Stunden einweichen und spülen Sie ihn anschließend mit reichlich klarem Wasser ab)
  • Setzen Sie den Luftsprudler wieder in die Ringmutter ein und achten Sie dabei auf die korrekte Montage der Dichtungen, und schrauben Sie das Bauteil schließlich wieder auf die Mischbatterie
LUFTSPRUDLER NEOPERL® CACHÉ® COIN SLOT

Das Modell Neoperl® Caché® Coin Slot ist ein Luftsprudler mit Gewinde mit einem speziellen Münzschlitz („Coin Slot“) zur einfachen Entnahme und Befestigung. Um eine perfekte Reinigung durchzuführen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  • Stecken Sie eine Münze in den Luftsprudler
  • Entfernen Sie den Luftsprudler, indem Sie ihn vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn drehen. Nach dem Lösen ist es ratsam, das Abschrauben von Hand fortzusetzen (wenn der Luftsprudler besonders schwer zu lösen ist, liegt wahrscheinlich eine Kalkablagerung vor: in diesem Fall muss mehr Kraft aufgewendet werden, wobei stets darauf zu achten ist, den Luftsprudler oder die Mischbatterie nicht zu beschädigen)
  • Spülen Sie den Luftsprudler unter fließendem Wasser ab und entfernen Sie dabei die angesammelten Rückstände (bei besonders hartnäckigen Rückständen weichen Sie den Luftsprudler in Luftsprudler Essig - maximale Konzentration 10 % bei 20 °C - ein, lassen Sie ihn einige Stunden einweichen und spülen Sie ihn anschließend mit reichlich klarem Wasser ab)
  • Setzen Sie den Luftsprudler wieder ein und achten Sie dabei auf den korrekten Sitz der Dichtungen
LUFTSPRUDLER NEOPERL® RECHTECKIGE AUSFÜHRUNG

Der Luftsprudler Neoperl® in rechteckiger Ausführung sorgt für einen höchst spektakulären und komfortablen Wasserfallstrahl. Um eine perfekte Reinigung durchzuführen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  • Lösen Sie die Schraube auf der Rückseite des Mischerauslaufs mit einem passenden Inbusschlüssel
  • Stecken Sie den Serviceschlüssel (in der Produktverpackung) in den Luftsprudler (erst wenn der Schlüssel einrastet, ist er korrekt angebracht: Drücken Sie den Luftsprudler leicht nach innen, damit der Schlüssel leichter eindringen kann)
  • Ziehen Sie den Luftsprudler heraus, indem Sie den Schlüssel nach außen ziehen und gleichzeitig schräg halten, fahren Sie fort, indem Sie den Schlüssel immer noch in einer schrägen Position nach unten ziehen
  • Spülen Sie den Luftsprudler unter fließendem Wasser ab und entfernen Sie dabei die angesammelten Rückstände (bei besonders hartnäckigen Rückständen weichen Sie den Luftsprudler in Luftsprudler Essig - maximale Konzentration 10 % bei 20 °C - ein, lassen Sie ihn einige Stunden einweichen und spülen Sie ihn anschließend mit reichlich klarem Wasser ab)

Um den Luftsprudler wieder zusammenzubauen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  • Setzen Sie den Luftsprudler in die Mischbatterie ein und achten Sie dabei auf die korrekte Ausrichtung (um einen um 180° gedrehten Einbau zu vermeiden, achten Sie einfach darauf, dass die Madenschraube auf der Rückseite des Wasserhahns auf die Bohrung im Luftsprudler ausgerichtet ist)
  • Sichern Sie den Luftsprudler mittels der Schraube mit einem passenden Inbusschlüssel
  • Stellen Sie sicher, dass der O-Ring bei der Installation nicht beschädigt oder verschoben wird (eine falsche Position kann zu Wasseraustritt führen)
This website use cookies. Read our cookies policy.
More info